DKDL 160x600 Wide Skyscraper Dis Kinoservice JETZT TS

 
nflix news

youtube1mobile1

*** Die Drei !!! ***


ddrei kritik

Autor: Peter Osteried
 
Warum die drei Mädels die Ausrufezeichen sind, wird wohl auch der KOSMOS-Verlag, in dem ihre Abenteuer seit 2006 erscheinen, nicht erklären können. Abgesehen davon, dass man eben ein weibliches Pendant zu den erfolgreichen drei Fragezeichen wollte. Aber das Fragezeichen ist natürlich auch ein weit prägnanteres Schriftzeichen, wenn es um Detektive geht. Und als solche sehen sich Kim, Franzi und Marie natürlich schon.
 
Girlpower
 
Sie gehen zwar noch zur Schule, die besten Freundinnen Kim, Franzi und Marie sind aber auch ganz gewiefte Detektivinnen, die schon so manchen Fall gelöst haben. Selbst solche, bei denen man dachte, sie wären unlösbar. In den Sommerferien hatten sie nicht damit gerechnet, dass es einen neuen Fall geben würde. Denn eigentlich engagieren sich die Drei in einem Theaterprojekt, mit dem ein altes, vor vielen Jahren durch ein Feuer verheertes Theater wiederaufgebaut werden soll.
 
Ein Feuer war vor Jahren dafür verantwortlich und forderte damals auch einige Opfer. Nun soll wie damals „Peter Pan“ aufgeführt werden, aber in dem Theater geht es nicht mit rechten Dingen zu. Das ist ganz klar ein Fall für die drei Ausrufezeichen, die sich in ihrem Element wiederfinden und dem Phantom, das die Aufführung sabotieren will, nachspüren.


 
Mitten rein ins Geschehen
 
Sympathisch an DIE DREI !!! ist, dass man sich hier nicht damit aufhält, eine Ursprungsgeschichte für die Mädchen und ihre detektivische Passion zu entwickeln. Zurecht ging man davon aus, dass die Fans damit ohnehin vertraut sind, so dass die Geschichte sofort in Gang kommt. Es reichen ein paar einfache Szenen, um zu etablieren, dass die drei Mädchen auf ihrem Gebiet hervorragend sind.
 
Dafür hat man Gaston Leroux‘ Klassiker „Das Phantom der Oper“ als Vorlage benutzt und die Geschichte kindgerecht adaptiert. Damit einher geht ein schönes Theater-Ambiente, das einen tollen Hintergrund für die Geschichte liefert – und auch eine Entschuldigung dafür, dass in diesem Film mehrmals gesungen wird. Ein Musical ist DIE DREI !!! darum aber noch lange nicht.
 
Gefällig ist der Film, weil er sich von ähnlichen Stoffen wie DIE FÜNF FREUNDE oder TKKG abhebt. Dort sind Mädchen immer in der Unterzahl, hier sind sie die Hauptfiguren. Ein Film nur für Mädchen ist dies aber dennoch nicht. Er funktioniert für beide Geschlechter, da er mit genügend Mysterium und Humor arbeitet, um für jeden (jungen) Zuschauer etwas zu bieten.
 
01 ©2019 Constantin Film02 ©2019 Constantin Film04 ©2019 Constantin Film05 ©2019 Constantin Film
 
Locker
 
Der Film lebt vom sympathischen Spiel der drei Hauptdarstellerinnen, denen man die langjährigen Freundinnen in jedem Moment abnimmt. Sie spielen mit hoher Natürlichkeit und können sich auch neben den altbewährten Mimen wie Jürgen Vogel und Armin Rohde bewähren. Letzterer hat nicht sehr viel im Film zu tun, aber Vogel hat eine dankbare und saftige Rolle erhalten, zumal er verschiedene Facetten seiner Figur zeigen darf. Er zeigt hohe Spielfreude als Theaterpädagoge, der mit unglaublicher Passion für die Bühne und die Kunst agiert.
 
06 ©2019 Constantin Film07 ©2019 Constantin Film08 ©2019 Constantin Film09 ©2019 Constantin Film
 
Fazit
 
DIE DREI !!! ist ein gefälliger, sympathisch gestalteter Film, der als Mädels-Pendant zu den drei Fragezeichen sehr gut funktioniert. Ein Pluspunkt des Films ist, dass er sich gar nicht erst lange damit aufhält, zu etablieren, wieso die drei Mädchen Detektive sind.
 
Sie sind es einfach, weswegen die Geschichte auch sofort loslegen kann. Neben dem vom „Phantom der Oper“ inspiriertem Mysterium gibt es auch ein paar dramatische Szenen mit einer Ausreißerin, mit denen der Film ein wenig Tiefgang erhält. Darüber hinaus punktet DIE DREI !!! mit reichlich Humor. Und wer es gerne mag, wenn in Filmen gesungen wird, ist hier auch gut aufgehoben, denn die Proben für das Stück erlauben es natürlich, ein paar Teenie-Pop-Songs miteinzubringen. Alles in allem ein hübscher Film für ein junges Publikum beider Geschlechter. Weitere Filme dürfen da gerne kommen.
 
 
Unterstütze FantasticMovies.DE:
                                                                                                                                        
feedback