Coco Skyscraper 160x600 AB

 
nflix news

youtube1mobile1

Moonlight - Mahershala Ali – Der Oscar-Gewinner im Portrait

mlight mag header
 
 
 
Barry Jenkins´ vielschichtiges Drama hat die Academy überzeugt: MOONLIGHT ging am 26. Februar als bester Film des Jahres mit dem Oscar als großer Gewinner hervor! Das Coming-of-Age Drama konnte noch in zwei weiteren Kategorien überzeugen. Regisseur Barry Jenkins erhielt zusammen mit Tarell Alvin McCraney die Auszeichnung für das beste adaptierte Drehbuch.
 
Als bester Nebendarsteller wurde Mahershala Ali mit dem Oscar ausgezeichnet. In MOONLIGHT brilliert er in der ambivalenten Rolle des Juan - ein knallharter kubanischer Drogendealer und zugleich fürsorglicher Ziehvater für den Protagonisten Chiron.
 
Damit ist Ali der erste Muslim, der den Oscar - einen der wichtigsten Preise der Filmbranche - in den Händen halten darf! Grund genug, das Spotlight auf den talentierten und gefragten MOONLIGHT-Darsteller zu richten, der spätestens ab dem 9. März die Herzen der Kinozuschauer erobern wird.
 
Vom Newcomer zum Netflix-Star
 
Mahershala Ali (43) kam in der Stadt Oakland unter der Sonne Kaliforniens zur Welt und setzte auch hier auch seinen ersten Meilenstein in Sachen Schauspiel: Ali debütierte im Rahmen des California Shakespeare Festivals auf der Bühne. Sein gebürtiger Name lautet übrigens nicht Mahershala Ali, sondern Mahershalalhashbaz Gilmore. Der Nachname änderte sich, nachdem Ali seinen christlichen Glauben ablegte und aus persönlicher Überzeugung zum Islam konvertierte. Er setzte sein Schaffen auf der Bühne fort und studierte Schauspiel an der renommierten New York University. Die ehemaligen Professoren berücksichtigte er mit besonderen Dankesgrüßen in seiner Oscar-Rede.
 
Die erste Gastrolle ergatterte Ali dann in der Serie CROSSING JORDAN. Es folgten Auftritte in weiteren TV Serien. Spätestens seit 2013 kamen die Zuschauer kaum mehr um den talentierten Newcomer herum: Er mimt den Lobbyisten Remy Danton in der preisgekrönten Netflix-Serie HOUSE OF CARDS, erlangte dadurch die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums und wurde für die Rolle sogar mit dem Emmy nominiert. In Hollywoodproduktionen war er an der Seite von Ryan Gosling und Bradley Cooper in THE PLACE BEYOND THE PINES zu sehen sowie neben Brad Pitt in DER SELTSAME FALL DES BENJAMIN BUTTONS. Außerdem wirkte er neben Jennifer Lawrence in der legendären Verfilmung DIE TRIBUTE VON PANEM – MOCKINGJAY mit.
 
Aus dem Mondlicht in den Oscar-Himmel
 
Mahershala Ali bringt durch verschiedenste Engagements in Film, Theater und Fernsehen also eine enorme Vielfalt an Erfahrungen mit. Genau diese Grundvoraussetzung und obendrein das gewisse „Etwas“ suchte Regisseur Barry Jenkins für sein Herzensprojekt MOONLIGHT. Die Erwartung an die Rolle des Juans, der einen Drogendealer und den Ziehvater von Chiron (Alex Hibbert) im ersten Abschnitt des Films mimt, war hoch: „Eine Figur wie Juan ist äußerst vielschichtig“, erklärt Jenkins. „Wir brauchten jemanden, der in einem Moment noch bedrohlich und einschüchternd wirkt, im nächsten jedoch bereits äußerst fürsorglich.“
 
Mahershala Ali überzeugte im Casting und stellte für die Filmemacher die perfekte Besetzung dar. Von außen betrachtet, erfüllt er im Film das Klischee eines knallharten Straßengangsters - beeindruckendes Auto mit auffallenden Felgen inklusive Goldkrone in der Windschutzscheibe. Aber im Umgang mit Chiron und seiner Freundin Teresa (Janelle Monáe) zeigt sich Juan von einer anderen Seite: Väterlich, sanft und bedacht gibt er Chiron Ratschläge mit auf den Weg.
 
Er nimmt sich dem Schicksal des ausgegrenzten und schweigsamen kleinen Jungens an und verändert damit dessen Leben für immer. Doch gleichzeitig beliefert er auch Chirons cracksüchtige Mutter mit Drogen. Dieses Dilemma stellt für Alis Schaffenskraft die wohl größte Herausforderung dar, die er mit Bravour meistert und dafür gebührend belohnt wird. Bei der 89. Oscar-Verleihung erhält er die Trophäe als bester Nebendarsteller und sein Name ist spätestens jetzt in aller Munde. Die weltweite Presse spricht über ein „historisches Zeichen“, welches mit der Auszeichnung gesetzt sei.
 
Mahershala Ali ist gegenwärtig auch in HIDDEN FIGURES: UNERKANNTE HELDINNEN zu sehen und dreht gerade einen neuen Kinofilm, die Manga-Realverfilmung ALITA: BATTLE ANGEL von Robert Rodriguez. Aber auch das private Glück kommt nicht zu kurz: Nur wenige Tage vor der Oscar-Verleihung durfte Ali seinen eigenen kleinen Schützling in den Armen halten und wurde das erste Mal Vater einer kleinen Tochter. Aktuell strahlt der attraktive Oscar-Champ neben weiteren MOONLIGHT-Stars von seiner schönsten Seite in einer Calvin Klein Mode-Kampagne. Jetzt geht es steil bergauf in Hollywood.
 
 
 
Ab dem 9. März könnt ihr den gesamten MOONLIGHT-Cast auf der großen Kinoleinwand bestaunen und euch in eine Welt mitreißen lassen, die berührt, beeindruckt und euch begeistern wird.
 
Regisseur Jenkins ist es ein besonderes Anliegen, die MOONLIGHT Zuschauer mit Hilfe einer speziellen Kameraführung mitten ins Geschehen zu reißen … In einem exklusiven Making-of Clip erfahrt ihr von ihm noch weitere spannende Hintergründe zum Film.
 
 
 
 
 
 
 
email this page
feedback