cars3 sky ab

 
nflix news

youtube1mobile1

Ikonen des Mittelalters

dmd schau mag

Die Schauplätze von "DAS MÄRCHEN DER MÄRCHEN"
 

Am 27. August ist Matteo Garrones fantastisches Meisterwerk "Das Märchen der Märchen" in den deutschen Kinos gestartet.

Die wunderschönen Burgen aus dem Film stammen dabei keineswegs aus dem Computer, sondern existieren wirklich. Sie werden von geheimnisvollen Geschichten begleitet und haben über die Jahrhunderte einiges miterlebt.

Doch was steckt genau hinter den Schlössern und Burgen aus "Das Märchen der Märchen"?

 
Schloss Donnafugata
image002   
 
Im sonnigen Sizilien liegt das Schloss Donnafugata. Es gibt viele Geschichten, die versuchen, die Herkunft dieses Schlosses zu ergründen. Übersetzt bedeutet Donnafugata in etwa „Die Frau, die floh“. Trotz der 122 Zimmer und eines mediterranen Gartens ist vor allem das steinerne Labyrinth ein großes Highlight der Donnafugata.
 
Im Film: In DAS MÄRCHEN DER MÄRCHEN ist das Schloss die Heimat der Königin von Longtrellis (SALMA HAYEK), die sich nichts sehnlicher wünscht als ein Kind. Doch bleibt der Kinderwunsch unerfüllt. Um seine Gattin wieder glücklich zu sehen, stürzt sich der König (JOHN C. REILLY) in einen unerbittlichen Kampf mit einem Ungeheuer.
 
Castel Del Monte
image003  
 
„Das Kastell der Berge“ war auch eine Zitadelle, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Erbaut unter der Herrschaft von Friedrich II. wurde das Castel Del Monte nie ganz vollendet.
 
Mit 26 Metern sind die acht prächtigen Türme des Schlosses nicht besonders groß. Nichtsdestotrotz sind sie gut zu erkennen, da das Kastell auf einer Hügelspitze mitten in der kargen Landschaft liegt.
 
Die besondere Architektur und das raffinierte Gangsystem, das das Kastell durchzieht, sollte es möglichst schwer machen, den Thronsaal des Kaisers zu erreichen. So schützte er sich vor Attentaten.
 
Im Film: Auch der König von Highhills (TOBY JONES) hat es nicht einfach. Seine ganze Liebe gilt einem selbst herangezüchteten Floh, dem aber leider kein langes Leben beschieden ist. Bei der Suche nach einem Bräutigam für seine Tochter beweist er auch kein glückliches Händchen…
 
Castello di Roccascalegna
image004   
 
Von einer Felsspitze schaut dieses Schloss auf das Tal des Rio Secco hinunter. Nach seiner ersten Erwähnung im Jahre 1525 wurde es oft umgebaut und erweitert.
 
Die untypisch hohen Steinwände der Burg beschützten im Laufe der Jahrhunderte diverse Adelsfamilien. Nach der letzten Herrschaft wurde das Schloss 1980 an die Gemeinde übergeben und ist natürlich auch begehbar. Roccascalegna ist sehr gut erhalten und überzeugt deshalb mit jener authentischen mittelalterlichen Stimmung, die man auch in DAS MÄRCHEN DER MÄRCHEN wahrnimmt.
 
Im Film: In Strongcliff regiert ein sexbesessener König (VINCENT CASSEL). Eines Abends betört ihn eine liebliche Stimme, von der er aber bei seinen Annäherungsversuchen einen Korb erhält. Wer steckt hinter der vermeintlich Schüchternen?
 
 
 
 
 
 
 
email this page
feedback