sw8 sky ab

 
nflix news

youtube1mobile1

Passengers - Jennifer Lawrence & Chris Pratt in Berlin

passengers prem header
 
Zwei der größten Stars, die Hollywood derzeit zu bieten hat, statteten Berlin am 02.12.2016 einen Besuch ab: Jennifer Lawrence und Chris Pratt.
 
Gemeinsam stellten die beiden dort gut gelaunt ihren neuen, überaus spannenden Action-Sci-Fi-Thriller "Passengers" bei einem Fototermin und einer Pressekonferenz vor, der am 5. Januar bundesweit in die Kinos kommen wird.
 
bildergalerie 1
 
01 ©2016 Sony Pictures02 ©2016 Sony Pictures03 ©2016 Sony Pictures05 ©2016 Sony Pictures01 ©2016 Sony Pictures02 ©2016 Sony Pictures
 
In "Passengers" sind Aurora (JENNIFER LAWRENCE) und Jim (CHRIS PRATT) zwei Passagiere an Bord eines Raumschiffs, das sie zu einem neuen Leben auf einem anderen Planeten bringen soll.
 
Doch dann nimmt ihre Reise plötzlich eine lebensbedrohliche Wendung. Denn die Schlafkammern, in denen sie liegen, wecken sie auf unerklärliche Weise 90 Jahre zu früh auf – lange bevor sie ihr Ziel erreicht haben werden.
 
Zum Film wurden auf der Pressekonferenz folgende Fragen gestellt:
 
Wie war es hauptsächlich mit nur einer Person zu spielen?
 
Jennifer Lawrence: Es war leicht, denn man hat sich am Set gegenseitig aufgebaut. Mit Chris war es natürlich immer super lustig. Chriss Pratt: Dem kann ich nur zustimmen und es war eine großartige Zeit… (mit einem Zwinkern:) Hätte schlechter sein können. (beide lachen).
 
Was war die größte Herausforderung am Set?
 
Chriss Pratt: Vor allem die 18 stündigen Drehs, 5 Tage die Woche waren generell sehr heftig. Jennifer Lawrence: Stimme ich vollkommen zu.
 
Chris, du spielst einen Handwerker, doch die Frage geht an euch beide, seid ihr gut darin Dinge zu reparieren?
 
Chriss Pratt: Ich bin so eher der Typ, der sagt: Wir brauchen niemanden anzuheuern, ich mach das schon… und vier Monate später ist es dann immer noch nicht repariert. (lacht) Jennifer Lawrence sagt sarkastisch: Ich habe schon mal meine Apple TV Fernbedienung repariert und sie geklebt. (alle lachen).
 
Wie war es für dich die Poolszene, die übrigens atemberaubend umgesetzt wurde, ohne Schwerkraft zu spielen?
 
Jennifer Lawrence: Ja es war… atemberaubend (ironisch, weil sie in der Szene fast ertrinkt -> alle lachen). Toll, ich habe vorher noch nie eine schwerelose Szene gespielt.
 
Und wie war es für sie schwerelos zu sein?
 
Chriss Pratt: Ganz anders, als erwartet. Da steckt harte Arbeit dahinter und es hat viele Tage gedauert. Doch das war es wert, denn mit den Effekten wirkt es am Ende großartig.
 
Wie bereiten ihr euch auf einen Charakter vor? Habt ihr spezielle Tricks, die euch dabei helfen, sich insbesondere in die Emotionen rein zu fühlen/denken?
 
Jennifer Lawrence: Über einen Charakter nachdenken, sich in ihn reinversetzen und ganz viel üben. Chriss Pratt: Bei ihr sieht es leicht aus. Sie ist spektakulär. Es gibt Tools, die einem helfen so eine Szene zu kreieren und dir beibringen Emotionen darzustellen.
 
Wie sieht für sie ein gelungenes Weihnachtsfest aus?
 
Jennifer Lawrence: Bei Weihnachten geht es ums Saufen/Trinken und natürlich ums streiten mit deiner Mama. (alle lachen) Chriss Pratt: Mit der Familie gemeinsam um den Baum sitzen und einfach beisammen sein.
 
 
 
 
 
email this page
feedback