tlhg sky ab


Newsletter-Abonnieren


Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi
 
 
nflix news

John Wick 2 - Keanu Reeves und Chad Stahelski begeistern Berlin

jwick2 pk header
 
„Matrix“ Fans aufgepasst: Die Fortsetzung von „John Wick“ kommt in die Kinos. Was die „Matrix“-Filmreihe wohl noch so mit dem Action Streifen gemein hat, ausser dass Keanu Reeves die Hauptrolle spielt? Wir haben es erfahren und zwar auf der Pressekonferenz zu „John Wick 2“ in Berlin.
 
Da legten Keanu Reeves und Regisseur Chad Stahelski nämlich am 06.02.17 einen Zwischenstopp ein, um ihren neuen Film zu promoten. Und wenn sich solch ein Superstar des Action Kinos ankündigt, dann bleiben natürlich auch die Fans nicht aus.

Und sie versammelten sich zahlreich um ein Selfie oder Autogramm mit ihrem Liebling zu ergattern. So kam Mr. Reeves auch ganz schön ins stottern und schwitzen, als ihn eine der anwesenden Damen in der Pressekonferenz fragte, ob er hauptsächlich in Actionfilmen spielt um den Frauen zu gefallen?
 
Keanu Reeves: „Ich habe keine Ahnung wie ich diese Frage beantworten soll. Alle meine Ex- Freundinnen mochten auf jeden Fall John Wick… Keanu Reeves nun flirtend: …Aber ich gehe ja nicht in eine Bar, spreche eine Frau an und sage: Hey, ich habe John Wick gespielt.“
 
Wer den US-Schauspieler näher kennt, weiss wie schüchtern er ist. Das macht seine Antwort umso sympathischer. Und wo er es schon gerade anspricht, wie ist es John Wick wieder spielen zu dürfen?

Keanu Reeves: „Ich liebe es diese Rolle zu spielen. Ich liebe seinen Willen, seine Leidenschaft, seinen Schmerz. Es ist toll, dass er nie aufgibt, wieder aufsteht und immer weiter macht.“
 
bildergalerie 1
 
02 ©2017 Concorde Film03 ©2017 Concorde Film04 ©2017 Concorde Film06 ©2017 Concorde Film
 
John Wick Reloaded

So viel kann verraten werden: John Wick hat einen neuen Hund und er ist definitiv witziger geworden. Wie wichtig sind die komödiantischen Momente im Film?

Chad Stahelski: „Sehr wichtig. Es gibt viel Action und eine Menge Brutalität zu sehen. Da war es sehr wichtig diese Stimmung mit etwas Humor auszugleichen, auch damit der Film nicht zu ernst auf das Publikum wirkt.“

Action, Brutalität und ein wenig Comedy, das ist also der neue John Wick. Was war dieses mal die herausforderndste Action Szene?

Keanu Reeves: „Die herausforderndste Action Szene hatte ich zusammen mit meinem Schauspielkollegen Common. Es gab zwei Kampfszenen mit verschiedenen Waffen. Aber der Kampf in Rom benötigte mehr technische Fertigkeiten, eine bessere Zusammenarbeit und deshalb eine Menge Training.“

Keanu Reeves ist dafür bekannt viele seiner Stunts selbst durchzuführen. Wie hart waren die Kampfszenen tatsächlich und gab es vielleicht sogar Verletzungen?

Keanu Reeves: „Nein, nicht viele Wunden oder Kratzer. Chad macht gerne lange Takes (Aufnahmen) und mir macht es einfach Spass mich in die Szene reinzuversetzen und so viel zu geben, wie ich nur kann.“

Auch auf die Frage, ob die Gewalt des Films die reale Welt negativ beeinflussen könnte, hatte Keanu Reeves eine passende Antwort parat.
 
Keanu Reeves: „John würde jetzt sagen sagen: Nein! … Es sollte jedem klar sein, dass es sich um einen frei erfundenen Film handelt.“
 
Chad Stahelski: „Deswegen haben wir auch alles im übertriebenen Sinn dargestellt, wie z.B. die, Kampfszenen, die Sprache. Der Film soll ja auch Fantasy ausstrahlen.“

Matrix meets John Wick

Während der Dreharbeiten kam es auch zur Reunion mit einem ehemaligen Schauspielkollegen aus der Matrix Trilogie. Laurence Fishburne, der in den Filmen Morpheus spielt, befördert Keanu Reeves allerdings dieses mal nicht als „Neo“ durch die Matrix, sondern als John Wick durch den Untergrund.

Als die Frage aufkommt, wer die Idee hatte Laurence Fishburne mit an Bord zu holen, scherzen beide drauf los.

Keanu Reeves: „Ich glaube es war Chad?“
Chad Stahelski: „Ich glaube es war Laurence!“
Keanu Reeves: „Ja, es war Laurence.“

Doch dann lenken beide ein und Keanu Reeves erzählt uns weiter.

Keanu Reeves: „Laurence und ich sind schon lange Freunde. Als ich ihm vom zweiten Teil erzählte, schwärmte er mir vor, wie sehr er den ersten Teil mag. Ich fragte nach, ob er es ernst meint.

Schlussendlich las er das Skript zu „John Wick 2“ und sagte sogar Ja zu einer Rolle. Er ist einfach großartig."
 
Im Kino wird das zweite Kapitel der „John Wick“-Reihe dann ab dem 16.02.2017 zu sehen sein und garantiert wieder für satte Action und schmachtende Frauenherzen sorgen. Das Ende des Films schreit auf jeden Fall nach einer Fortsetzung. Ob es dazu wirklich kommt, bleibt allerdings abzuwarten.

Keanu Reeves: „Das hängt immer vom Publikum ab, aber ich würde liebend gerne noch ein mal John Wick spielen.“
 
 
 
 
email this page
feedback