ht3 fallback sskraper ab1

 
nflix news

youtube1mobile1

>> Auf diese Blockbuster dürfen wir uns 2019 freuen!!


hnews 2019
 

 
2019 scheint gefühlt noch ziemlich weit weg zu sein, aber in Hollywood ist man schon jetzt damit beschäftigt, die nächsten Blockbuster zu produzieren, die uns garantiert umhauen werden!
 
Und die wir natürlich auf gar keinen Fall verpassen wollen! Deshalb wollen wir euch schon jetzt einen kleinen Einblick gewähren, welche Highlights uns im nächsten Jahr erwarten.
 
Hellboy (Januar 2019)
 
David Harbour wird in der Neuverfilmung der „Hellboy“ – Reihe zu sehen sein. Eng angelehnt an Mike Mignolas Comicreihe und von Regisseur Neil Marshall in Szene gesetzt. Harbour gab zu verstehen, dass der der Film wesentlich „dunkler“ werden wird, um sich von Guillermo del Toro´s Version zu unterscheiden. Außerdem soll sich die Story mehr um „Hellboy´s inneren Kampf“ drehen.
 
Neben David Harbour als „Hellboy“ dürfen wir uns aber auch auf Milla Jovovich als durchtriebene Blood Queen, Ian McShane als Hellboy's Stiefvater, und Sasha Lane als Alice Monaghan, freuen. Und auch auf „Lost“-Star Daniel Dae Kim als Major Ben Daimio.
 
Glass (Januar 2019)
 
M. Night Shyamalan setzt seine überraschende Superhelden-Trilogie mit „Glass“, einem Sequel zu „Split (2017) fort - dessen letztes Kapitel unerwarteter Weise mit „Unbreakable (2000) verbunden ist.
 
Der Film wird alle Hauptfiguren von beiden Filmen zurück bringen. Bruce Willis, Samuel L. Jackson, James McAvoy, und Anya Taylor-Joy haben alle zugesagt. Weitere Details dazu und zur Story sind allerdings noch nicht bekannt.
 
Flarsky (Februar 2019)
 
Seth Rogen und Charlize Theron werden gemeinsam für einen großen Comedy-Moment auf der Leinwand sorgen. Das spassige Duo wird in dem Streifen, der derzeit von Jonathan Levine („Warm Bodies“) inszeniert wird, nicht nur produzieren sondern auch zu sehen sein.
 
Im Film wird Rogen einen arbeitslosen Journalisten namens Fred Flarsky spielen, der ständig mit Schicksalsschlägen zu kämpfen hat. Theron wird hingegen seine ehemalige Babysitterin verkörpern, die es zu einer unnahbaren und mächtigen Frau geschafft hat. Und seine Bestrebungen, sie zu kontaktieren, werden sicher für so einige Lacher sorgen.
 
Silver and Black (Februar 2019)
 
Sony's Spider-Man Universum bekommt 2019 weiblichen Zuwachs. Und zwar in dem Streifen „Silver and Black“, der von Gina Prince-Bythewood („The Secret Life of Bees“, „Beyond the Lights helmer“) inszeniert wird.
 
Lindsey Beer („Chaos Walking“) und Geneva Robertson-Dworet („Cpt. Marvel“) konnten dafür gewonnen werden, ebenso wie „Thor: Ragnarok“ – Drehbuchautor Chris Yost und „Westworld“ Produzentin Lisa Joy. Der Film soll die beiden Figuren Silver Sable, alias Silver Sablinova und Black Cat, verkörpert durch Felicia Hardy, einführen.
 
Prince-Byethwood, welche auch Regie bei bei Marvel's Cloak und Dagger geführt hat, sagte, dass sie möchte, dass sich der Film wie „Thelma und Louise“ anfühlen soll und und weiter: „ Ich möchte die Geschichte zweier gescheiterter Frauen erzählen, die sich gegenseitig bekriegen, aber auch nicht ohne einander können.“ Im düster gehaltene Film sollen außerdem die Charaktere Mendel Stromm und seine Vollstrecker Tarantula und Scorpion als Bösewichte ihre ersten Auftritte haben.
 
The Lego Movie Sequel (Februar 2019)
 
„The Lego Movie“ war der Überraschungshit aus dem Jahr 2014, welcher $469 Millionen Doller weltweit eingespielt und eine Vielzahl von Spin-Offs hervorgebracht hat.
 
Allerdings hat das tatsächliche Sequel zum Originalfilm ziemlich lange auf sich warten lassen. Eigentlich hätte der Film dann schliesslich 2018 erscheinen sollen, wurde jetzt aber nochmal auf 2019 verschoben. Obwohl nicht alles toll hinter den Kulissen abgelaufen ist, gibt es viele Hinweise, dass uns trotz dem relativ unkreativen Titel, "The Lego Movie Sequel", ein grandioser Film erwarten wird.
 
Das Drehbuch dazu wurde ursprünglich vom Regisseur des ersten Films, Phil Lord und Christopher Miller, gemeinsam mit Raphael Bob-Waksberg („BoJack Horseman“), verfasst.
 
Aber später von einem anderen Team umgeschrieben, bevor Lord und Miller die Fortsetzung realisieren konnten. Der Film soll die Unterschiede beinhalten, wie Jungs und Mädels miteinander spielen, basierend auf den Duplo-Stücken, die am Ende des ersten Films von Finn´s Schwester eingeführt wurden. Die Regie hat dabei Mike Mitchell („Trolls“) übernommen. Das Warten scheint sich also gelohnt zu haben.
 
X-Men: Dark Phoenix (Februar 2019)
 
Der Titel des neuesten „X-Men“ – Films verrät uns schon eine Menge darüber, was uns erwartet. Jean Grey, gespielt von Sophie Turner, wird erneut ihr Schicksal als Phönix erfüllen, so wie sie es bereits in "X-Men: The Last Stand" tat, als Famke Janssen die Rolle verkörpert hat. Die Story wird auf den X-Men - Comics "Dark Phoenix Saga," basieren, wenngleich auch in etwas abgeänderter Form.
 
Laut Entertainment Weekly, wird Jean Grey ihre Kräfte erlangen, als sie an einer Rettungsmission im All teilnimmt. Eine Art von Solarstrahlen wird ihr Schiff treffen und so den Phoenix in Jean implementieren. Das bedeutet, dass diesmal der Phoenix nicht länger eine äußerliche Gestalt ist. Statt dessen ist er jetzt für einige Zeit eine Kraft in Jean.
 
Zusätzlich zu Sophie Turner, werden wir in „Dark Phoenix“ auch Jennifer Lawrence als Mystique, und Jessica Chastain als einen noch unbekannten Bösewicht zu sehen bekommen.
 
Das verspricht einen echten weiblich-basierten Superhelden-Film und einen, der viele X-Fans weltweit auch schockieren könnte.
 
 
 
 
 
 
 
feedback