cars3 sky ab

 
nflix news

youtube1mobile1

Rings - Die 5 gruseligsten Horrorfilm-Mädchen

rings mag header
 
   
 
Weiblichkeit steht oft für Schönheit – nicht aber, wenn es um den ultimativen Horror-Nervenkitzel geht, der das Adrenalin so richtig in die Höhe schießen lässt.
 
Da dürfen die Mädels gerne mal blutiger und grausamer agieren. Ob klein oder groß, blond- oder schwarzhaarig, oder auch im Doppelpack: In zahlreichen Horrorfilmen stockt uns der Atem, wenn die schaurigen Mädchen über den Bildschirm geistern. Sie krabbeln aus Fernsehern, richten die schrecklichsten Blutbäder an, rufen bösartige Geister herbei oder verfluchen jeden, der ihnen zu nahe kommt – nichts und niemand ist vor ihnen sicher.
 
Deshalb blicken wir zum Kinostart von "Rings" auf die schrecklichsten Horrorfilm-Mädchen der Filmgeschichte zurück. 
 
 
 Reise in die Geisterwelt: Doris aus OUIJA 2  
 
Das berühmt-berüchtigte Ouija-Brett als Spielwiese, um Papa wieder herbeizurufen: Doris begibt sich in OUIJA 2 (2016) auf den Pfad der Geister, nachdem sie das Spiel bei ihrer Mutter findet.
 
Während diese als Betrügerin anderen Menschen nur vorgaukelt, mit dem Totenreich Verbindung aufnehmen zu können, taucht ihre kleine Tochter Doris tatsächlich in die Geisterwelt ein. Die Auswirkungen auf ihr Verhalten sind schrecklich und ihre freigesetzten Kräfte versetzen  die ganze Familie in Angst und Schrecken – und enden obendrein tödlich.
 
 
Vom unscheinbaren Mädchen zur Massaker-Queen: CARRIE  
 
Dass das bieder gekleidete und unscheinbare Mädchen CARRIE (1976 & 2013) über schier unglaubliche Kräfte verfügt und damit ein grausames Massaker anrichtet … damit hätte wohl keiner ihrer Mitschüler gerechnet!
 
Unterdrückt durch ihre strenggläubige Mutter, die sie mit allen Mitteln drangsaliert, und gemobbt von den schadenfrohen Klassenkameraden, entdeckt Carrie ihre telekinetischen Kräfte. Und damit lässt sie ihre Mitmenschen am eigenen Leib spüren, was sie ihr angetan haben.
 
 
Haus des Todes: Kayako aus THE GRUDGE
 
 
Ein unscheinbares, idyllisches Haus?  Nein, hier verbreitet Kayako in THE GRUDGE (2004) Furcht und Schrecken. Ihre Haut ist kreideweiß, ihre Augen scheußlich gelb und ihre Haare – natürlich – pechschwarz.
 
Aus Rache, dass sie und ihre Kinder von ihrem Mann brutal ermordet wurden, muss jeder sterben, der jemals mit ihrem Haus in Kontakt kommt. Jeden noch so gut geplanten Versuch, das Haus abzureißen oder sogar in Flammen aufgehen zu lassen, um dem Schrecken endlich ein Ende zu setzen, weiß Kayako zu verhindern und lässt den Fluch so weiterleben.
 
 
   
 
 
 
 Das Böse kommt selten allein: Die Grady-Zwillinge aus THE SHINING
 
 
Stanley Kubrick lässt in seinem Horror-Klassiker die Grady-Zwillinge auf den kleinen Danny los. „Spiel mit uns, Danny, für immer und immer und immer“ flüstern sie ihm zu, während sie sich dem nichtsahnenden Jungen auf seiner Dreiradtour in den Weg stellen und ihm eines der spektakulärsten Blutbäder der Filmgeschichte offenbaren.
 
Die beiden Mädchen aus THE SHINING (1980) sind mit ihren hellblauen Pünktchen-Kleidern mit zierlichen rosa Schleifen alles andere als süß, wenn sie sich in Dannys Visionen zeigen.
 
 
 Sieben Tage bis zum Tod: Samara aus RINGS
 
 
Das wohl furchteinflößendste aller Horror-Mädchen ist Samara aus dem Ring Franchise! Wer ihr mysteriöses Video sieht, muss sich auf Samaras Anruf und damit auf den eigenen Tod gefasst machen.
 
Das schwarzhaarige Mädchen aus dem Brunnen kennt keine Gnade, wenn sie sieben Tage nach ihrem Anruf verstörend aus dem Fernseher steigt. Samara kehrt nach den Kinohits Ring (2003) und Ring 2 (2005) in RINGS jetzt endlich zurück auf die große Kinoleinwand und zeigt erneut kein Erbarmen.
 
 
 
 
 
 
email this page
feedback