cars3 sky ab

 
nflix news

youtube1mobile1

Radio Heimat - Vier töfte Typen und eine Omma

rheimat mag header
 
 
 
Pubertät ist scheiße, die 80er sind scheiße und ohne Freundin ist sowieso alles scheiße: Die vier Kumpels Frank (David Hugo Schmitz), Pommes (Jan Bülow), Spüli (Hauke Petersen) und Mücke (Maximilian Mundt) haben in RADIO HEIMAT einen harten Weg zur Mannwerdung und dem ersten Sex vor sich.
 
Das herzlich aber raue Klima im Pott macht die Situation kaum leichter für die Clique. Die vier Helden versuchen sich im Ruhrpott der 80er Jahre zwischen Freibad, Schrebergärten und Ommas Frikadellen an guten (naja oder auch gutgemeinten) Ratschlägen von selbst ernannten Experten zu orientieren, wie etwa Franks Vater (Stephan Kampwirth), Franks Mutter (Sandra Borgmann), Franks Omma (Anja Kruse) und weiteren Ruhrpott-Originalen.
 
Aber nebst der Liebe dreht sich im Kneipengespräch bei Wirt Siggi (Heinz Hoenig) schnell alles um die wichtigste Nebensache im Pott: Fußball. Wer hier quer schlägt oder wohlmöglich den Herzensverein VfL-Bochum schlecht redet, der kriegt watt auffe Bollen! 
 
Wir stellen euch heute die vier Jungens mit den kuriosen Spitznamen vor - und zwei der wohlmeinenden Ratgeber: Franks Omma und Kneipenkönig Siggi.
 
FRANK (David Hugo Schmitz ) – Der charismatische Anführer
 
Radio Heimat Frank
 
 
 
Der 16-jährige Frank erlebt in RADIO HEIMAT die Hochphase seiner Pubertät und ist dazu noch unsterblich in Carola Rösler (Milena Tscharntke) verliebt, das schönste Mädchen der ganzen Schule!
 
Gemeinsam mit seinen Kumpels und den gutgemeinten Tipps von Familie & Co entwickelt der smarte Frank große Pläne zur Eroberung seiner Traumfrau. Zum Beispiel: Rockstar werden! Leider sind die Ausgangsbedingungen dafür nur suboptimal …
 
POMMES (Jan Bülow) – Der Typ mit den fettigen Haaren
 
Radio Heimat Pommes
 
 
 
Pommes heißt eigentlich Michael Jendritzki. Der Junge mit dem mausgrauen Kleidungsstil und den fettigen Haaren verdankt seinen Spitznamen einem sehr beliebten Grundnahrungsmittel der Gegend: Pommes halt!
 
Eigentlich ist er eher das fünfte Rad am Wagen in der Clique. Aber auch ein fünftes Rad erfüllt seinen Zweck: Pommes ist bei Reifenpannen sofort zur Stelle und ausgerechnet der Unscheinbare hat als Einziger schon einschlägige Erfahrungen mit Mädchen gemacht …
 
SPÜLI (Hauke Petersen) – Der Popper mit dem schicken Pulli
 
Radio Heimat Spuli
 
 
 
Spüli, mit richtigen Namen Hans-Jürgen, setzt klare Statements in RADIO HEIMAT: Er liebt teure Markenkleidung und möchte sich vom Malocher-Vater abgrenzen, der seine Abende vornehmlich am Spielautomaten in der nächsten Kneipe verbringt.
 
Seine Popper Attitüde kommt auch bei den Mädels ganz gut an - aber seltsamerweise macht Spüli sich daraus so gar nichts… Trotzdem begleitet er seine Kumpels loyal bei den Eroberungsplänen von Carola Rösler. Seinen Spitznamen erhielt er übrigens schon früh auf sehr unspektakuläre Weise: Aus dem Nachnamen Spülberger wurde Spüli.
 
MÜCKE (Mircea Kuwelko) – Der Sprücheklopfer mit der fetzigen Friese
 
Radio Heimat Mucke
 
 
 
Mücke ist der Punk der Clique und heißt eigentlich Mircea Kuwelko. Er ist wieselflink, klein und bissig – da kam selbstverständlich nur der Name eines Insekts in Frage: Mücke halt! Er strotzt nur so vor Energie und Ideen und ist stadtbekannt für sein flapsiges Mundwerk.
 
Allerdings verbirgt sich hinter der rauen Schale des aufmüpfigen Mückes ein weicher Kern: Er kommt aus einer kaputten Familie und musste sich schon früh ein dickes Fell zulegen. Bei den Mädels lösen seine Sprüche allerdings komische Abwehrreaktionen aus …
 
OMMA GOOSEN (Anja Kruse) – die Meisterin der Frikadellen
 
Radio Heimat Omma Goosen
 
 
 
Franks lebensfrohe und taffe Omma zaubert die perfekten Frickos für ihre Familie – und das schon ziemlich lange!
 
Dabei hat sie stets alles im Griff. Sie kennt es ja auch nicht anders: Als Hausfrau im Pott musste sie schon immer den Laden managen und die Familie bei Laune halten. Selbst ist die Frau. Omma hält definitiv nichts von Vegetariern, denn Fleisch muss auf den Tisch. Und watt Omma sagt, dat muss!
 
SIGGI (Heinz Hoenig) - Der Kneipenkönig
 
Radio Heimat Siggi
 
 
 
In Siggis muckelige und verrauchte Kneipe treibt es Jung und Alt – von Stammgästen bis zu den Gymnasiasten rund um Frank & Co, die sich hier in der großen Pause ein Pilsken gönnen.
 
Siggis Motto lautet stets: „Wat der Mensch braucht, dat muss er haben“. Der unrasierte Kneipenwirt ist ein Menschenversteher und kann einfach mit jedem. Aber Hauptthema in der Kneipe ist und bleibt der Fußball. Über den geliebten Verein Vfl-Bochum und Erzfeind Schalke wird hier stets heftig diskutiert und laut geschimpft. 
 
 
 
 
email this page
feedback